Systemische Familientherapie Beratung Reiser Köln

Was bedeutet systemische Familientherapie?

In der systemischen Familientherapie werden Sie als Experte betrachtet. Ich, als Beraterin, werde mit Ihnen gemeinsam einen Blick auf Ihre aktuelle Lebens- und Beziehungssituation werfen. Dabei biete ich Ihnen an, Methoden zu nutzen, die Ressourcen, Möglichkeiten und neue Perspektiven fördern. Dabei werden Sie, als Teil eines „Systems“ darin unterstützt, Störungen oder Entwicklungshemmnisse zu benennen und neue Kompetenzen zu entwickeln.

In einem zugewandten und respektvollen Dialog werden wir gemeinsam Kommunikations- und Beziehungsbedingungen sichten können. Ihr Anliegen ist Grundlage des empathischen und offenen Dialogs.

Wir beschränken uns nicht ausschließlich auf das Familiensystem, sondern weiten den Blick und können umliegende Systeme ebenso berücksichtigen. Der Blickwinkel wird geweitet und Systeme wie Freundschaften, Beziehungen, Arbeitswelt und auch andere Kontexte finden Beachtung. Die Therapie kann vielschichtig aufgebaut werden, auch wenn die benannten Systeme nicht aktiv teilnehmen.

Ziel der Therapie ist es, die bisherigen Muster und Handlungsweisen zu sichten, zu benennen und in Frage zu stellen. Dadurch biete ich Ihnen die Möglichkeit, neue Sichtweisen und Interaktionsvarianten zu erleben.

Dabei ist die Haltung stets lösungs- und ressourcenorientiert. Die Methoden des zirkulären Fragens, des Umdeutens oder des Visualisierens schaffen neue Perspektiven.

Die Gespräche finden in einem geschützten Rahmen statt. Sie können für sich entscheiden, wann Sie einen, für Sie geeigneten Zeitpunkt erreicht haben, um die Therapie zu beenden. Sie sind Experte und bestimmen, wann Ihr Anliegen für Sie „erledigt“ ist.